Mehrfamilienhaus-Bestand und Sanierungsprozess

Ziele und Inhalte

Dieses Arbeitspaket bildet die Basis für die spätere systemische Analyse von LowEx Systemen (Heizung und Lüftung). Es liefert einerseits relevante Grunddaten zur Einordnung des Gebäudebestands hinsichtlich seiner energetischen Qualität sowie entwurfsbezogener baukonstruktiver und gebäudetechnischer Merkmale, die damit eine Beurteilung des Potenzials verschiedener Systemkonzepte ermöglichen. Zum anderen wird der Sanierungsprozess als solcher beleuchtet für die Beurteilung der Umsetzbarkeit verschiedener Ansätze.

Aufgaben

  • Systematische Analyse des Gebäudebestandes in Deutschland mit Fokus auf Mehrfamilienhäuser (MFH)
  • Akteure und Prozesse in der Gebäudesanierung
  • Technische Anforderungen an die Energieversorgung von MFH
  • Nicht-technische Rahmenbedingungen und Einflussfaktoren des Sanierungsprozesses

Ergebnisse

  • Gebäudematrix, die den deutschen MFH-Gebäudebestand hinsichtlich der für das Gesamtprojekt relevanten Kriterien zur systemischen Betrachtung von LowEx-Systemkonzepten abbildet (Basis für AP 3: Simulation von Typ-Gebäuden und Systemkonzepten)
  • Akteurs- und Prozessanalyse als Entscheidungshilfe für die Auswahl von Systemkonstellationen, deren Umsetzung unter Praxisbedingungen erfolgversprechend erscheinen (unterstützt durch die Zusammenstellung und Diskussion der nicht-technischen Faktoren)
  • Zusammenstellung der technischen Anforderungen für Sanierungsszenarien sowie zu erwartender Belastungen für Materialien und Komponenten und Materialempfehlungen als Input für die Demonstrationen in AP4

Downloads

Systematische Analyse von Mehrfamilien-Bestandsgebäuden